Die Ackerhummel ist weit verbreitet und besiedelt fast alle Lebensräume
Die Ackerhummel (Bombus pascuorum) ist weit verbreitet und besiedelt fast alle Lebensräume. Bereits Anfang April kann man die Königin finden, nach der ersten Nektaraufnahme beginnen die Tiere mit dem Nestbau. Die Ackerhummel baut ihr Nest in Mauselöcher, Erdhöhlen oder Spalten. Auf einen mit Pollen gefüllten Napf werden bis zu 15 Eier abgelegt aus denen nach ca. 4 Tagen die ersten Larven schlüpfen.