oben
Die Larven dieser Art leben in Nestern von Ameisen
Die Frühe Gelbrandschwebfliege (Xanthogramma citrofasciatum) fliegt von April bis Juni in Wäldern, auf Lichtungen, im Hecken-Biotop oder an Waldrändern. Die Larven dieser Art leben in Nestern von Ameisen, sie ernähren sich räuberisch von Wurzel-Läusen. Die Imagines fressen Nektar und Pollen. Dieses Exemplar fand ich Mai 2013 an der Leine (Neustadt am Rübenberge).