oben
Trochulus hispidus lebt in Wäldern oder auf Ruderalflächen
Die Gemeine Haarschnecke (Trochulus hispidus) lebt in Wäldern, auf Ruderalflächen, im Hecken-Biotop oder in Gärten, trockene Standorte werden gemieden. Im jungen Stadium ist das Gehäuse mit kurzen, gekrümmten Härchen bedeckt, bei älteren Tieren sind die Haare meist völlig abgerieben oder ausgefallen. Die Tiere fressen überwiegend abgestorbenes oder frisches Pflanzenmaterial (bevorzugt Brennnessel).