oben
Getreidelaufkäfer Zabrus tenebrioides
Den 12 bis 16mm großen Getreidelaufkäfer (Zabrus tenebrioides) findet man von Juni bis Oktober im Bereich landwirtschaftlicher Nutzflächen oder im Wiesen-Biotop. Die Larven dieser Art ernähren sich von Gräsern, die Imagines fressen die Samen der Pflanzen. Bei einer Massenvermehrung kann Zabrus tenebrioides im Getreideanbau als Schädling auftreten. Die überwiegend nachtaktive Art versteckt sich tagsüber meist unter Steinen oder in selbstgegrabenen Höhlen.