Die Kartäuserschnecke (Monacha cartusiana) war ursprünglich eher in Süd- und Westeuropa beheimatet, durch Verschleppung ist diese Art nun auch in Mitteleuropa eingebürgert und weit verbreitet.