Conops quadrifasciatus ist unter dem Namen Gelbfuß-Wespendickkopffliege bekannt
Die Weibchen der Vierstreifigen Dickkopffliege heften ihre Eier bevorzugt an vorbeifliegende Steinhummeln. Die geschlüpfte Larve ernährt sich vom Körpergewebe des Wirtes. Nach dem Tod der Hummel verpuppt sich die Larve. Conops quadrifasciatus ist auch unter dem Namen Gelbfuß-Wespendickkopffliege bekannt.