oben
Mystacides longicornis findet man an stehenden oder langsam fließenden Gewässern
Adulte Exemplare der Langfühler-Köcherfliege Mystacides longicornis findet man von Mai bis September an stehenden oder langsam fließenden Gewässern. Die Tiere haben ungewöhnlich lange Antennen (etwa doppelte Körperlänge). Die aquatisch lebenden Larven ernähren sich überwiegend von organischem Material. Die Larven leben in einem Köcher aus Seidengespinst der mit Fremdmaterial (Steine, Ästchen...) getarnt wird.