oben
Rhagoletis cerasi findet man auf Streuobstwiesen oder in Gärten
Die Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi) findet man von Mai bis Juli auf Streuobstwiesen, in Gärten oder an Waldrändern. Die Weibchen dieser Art stechen ihre Eier in die Früchte verschiedener Kirschpflanzen. Die geschlüpften Larven (Maden) ernähren sich vom Fruchtfleisch wodurch die Kirsche meist zu faulen anfängt. Im Kirschenanbau kann Rhagoletis cerasi manchmal zum Problem werden.