Nach der Paarung bauen die Weibchen der Kotwespe ein Erdnest
Nach der Paarung bauen die Weibchen der Kotwespe ein bis zu 50cm tiefes Erdnest. In geeigneten Lebensräumen bilden die Tiere oft größere Kolonien. In jede Brutkammer wird ein Ei abgelegt. Als Nahrungs-Vorrat für die später schlüpfenden Larven werden Fliegen gefangen, betäubt und im Nest platziert. Die Kotwespe ist noch relativ häufig und in Niedersachsen weit verbreitet.