Die Weibchen der Sumpfsichelwanze stechen ihre Eier in Gräser
Nach der Paarung stechen die Weibchen der Sumpfsichelwanze ihre Eier in Gräser oder Pflanzenstängel. Die Überwinterung erfolgt im Ei-Stadium, die Larven (Nymphen) dieser Art findet man von Mitte Mai bis Juli. Die Sumpfsichelwanze ernährt sich überwiegend räuberisch von kleinen Arthropoden die gefangen und ausgesaugt werden.