Die Weibchen vom Schachbrettfalter legen ihre Eier in offenes Grasland
Nach der Paarung legen die Weibchen vom Schachbrettfalter ihre Eier in offenes Grasland. Die geschlüpften Raupen überwintern und beginnen erst in folgenden Frühjahr mit der Nahrungsaufnahme. Nach 10 Wochen wird mit Spinnfäden eine Kammer gebaut in der sich die Raupen verpuppen. Es wird eine Generation pro Jahr ausgebildet.