oben
Pieris napi fliegt auf Lichtungen, an Waldrändern oder auf Feuchtwiesen
Der Raps- oder Grünader-Weißling (Pieris napi) fliegt von April bis September auf Lichtungen, an Waldrändern oder auf Feuchtwiesen. Nach der Paarung legen die Weibchen dieser Art ihre Eier an Schaumkraut-Gewächse (Cardamine), die Überwinterung erfolgt als Puppe. Im Vergleich zu den ähnlichen Kohl-Weißlingen ist diese Art kein Schädling da die Raupen bevorzugt wild wachsende Kreuzblütler fressen und an Kulturpflanzen nicht interessiert sind.