oben
Brachytarsus nebulosus findet man an Laub- und Nadelhölzern
Den Grauen Schildlausrüssler (Brachytarsus nebulosus) findet man von April bis Juli an Laub- und Nadelhölzern. Die Tiere ernähren sich von Schildläusen in allen Entwicklungsstadien. Die Larven dieser Art entwickeln sich in den Brutblasen der Schildläuse. Die Tiere überwintern oft gesellig unter der Rinde von Nadelbäumen. Als effektiver Schädlingsvertilger ist der Graue Schildlausrüssler in der Forstwirtschaft gern gesehen.