Das namensgebende Merkmal der Kamelhalsfliegen ist das verlängerte Brustsegment
Das namensgebende Merkmal der Kamelhalsfliegen ist das verlängerte Brustsegment. Obwohl in Mittel-Europa nur etwa 16 Arten vorkommen fällt die Bestimmung manchmal schwer da die Unterscheidungs-Merkmale minimal sind. Ein Anhaltspunkt ist das Flügelmal (Pterostigma) welches bei Raphidia ophiopsis (Otternköpfchen) relativ dunkel und von nur einer Ader durchzogen wird.