oben
Glyphotaelius pellucidus findet man an stehenden oder langsam fließenden Gewässern
Die Köcherfliege Glyphotaelius pellucidus findet man von April bis Juni und von August bis Oktober an stehenden oder langsam fließenden Gewässern. Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier in die Ufervegetation. Die aquatisch lebenden Larven bauen sich einen Köcher aus Laub-Stückchen. Nach der Überwinterung (im Larven-Stadium) erfolgt im März oder April des folgenden Jahres die Verpuppung.