oben
Die Scheck-Tageule fliegt von April bis August an Waldrändern
Die Scheck-Tageule (Euclidia (Callistege) mi) fliegt von April bis August an Waldrändern, auf Trockenrasen oder im Wiesen-Biotop, die Art bildet zwei Generationen pro Jahr. Die tagaktiven Falter ernähren sich von Blüten-Nektar, die Raupen entwickeln sich an Rotklee, Vogelwicke, Ginster oder Steinklee. Die Überwinterung erfolgt im Puppen-Stadium.