oben
Rivula sericealis fliegt von Mai bis Oktober auf Feuchtwiesen
Das Seideneulchen (Rivula sericealis) fliegt von Mai bis Oktober auf Feuchtwiesen, an Waldrändern oder auf Ruderalflächen. Die Art bildet in der Regel zwei Generationen pro Jahr. Die tag- und nachtaktiven Falter ernähren sich von Nektar, die Raupen dieser Art fressen verschiedene Gräser. Dieses Exemplar fand ich August 2013 auf einer Streuobstwiese bei der Alten Südaue (Wunstorf).