oben
Die Falter sind gut getarnt, die Färbung soll Vogelkot imitieren
Der Graue Knospenwickler (Hedya nubiferana) fliegt von April bis Juli an Waldrändern, auf Streuobstwiesen oder im Hecken-Biotop. Die Falter sind gut getarnt, die Färbung soll Vogelkot imitieren. Die Raupen ernähren sich von Blattgewebe (verschiedene Laubbäume und Sträucher). Sehr ähnlich und kaum zu unterscheiden ist die verwandte Art Hedya pruniana.