oben
Coenosia Fliegen werden in der biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt
Die Kleine Raubhausfliege (Coenosia tigrina) findet man von Mai bis September an Waldrändern, auf Feuchtwiesen oder im Hecken-Biotop. Die Imagines dieser Art ernähren sich räuberisch von Fruchtfliegen, Mücken und anderen Schadinsekten. Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier in die Erde. Die im Boden lebenden Larven ernähren sich überwiegend von Insekten-Larven. Coenosia Fliegen werden in der biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt.