oben
Dilophus febrilis fliegt in zwei Generationen von März bis September
Die Dunkelflügelige Haarmücke (Dilophus febrilis) fliegt in zwei Generationen von März bis September. Die Weibchen dieser Art haben einen relativ kleinen Kopf und (mit Ausnahme der Flügelspitze) rauchige Flügel, die Männchen haben deutlich größere Augen und transparente Flügel. Die Imagines ernähren sich von Pollen und Nektar, die im Boden lebenden Larven fressen Wurzeln oder verrottendes Pflanzenmaterial. Dieses weibliche Exemplar fand ich August 2014 beim Mittellandkanal (Kolenfeld).