Die Große Pechlibelle ist sehr variabel gefärbt
Da die Große Pechlibelle keine hohen Ansprüche an den Lebensraum stellt ist die Art noch recht häufig und weit verbreitet. Ischnura elegans ist sehr variabel gefärbt, vor allen bei den Weibchen treten verschiedene Farbmorphen auf. Durch die pechschwarze Färbung des Hinterleibes kam die Große Pechlibelle zu ihrem deutschen Namen.