oben
Die Kleine Moosjungfer (Leucorrhinia dubia) fliegt im Heide- oder Moorbiotop
Die Kleine Moosjungfer (Leucorrhinia dubia) fliegt von Mai bis August im Heide- oder Moorbiotop. Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier auf schwimmendes Torfmoos. Nach etwa 3 Wochen schlüpfen die Larven die zwischen den Moos-Pflänzchen leben. Es dauert max. 3 Jahre bis die Entwicklung abgeschlossen ist. Durch industriellen Torfabbau und durch die Trockenlegung von Mooren sind die Lebensräume der Kleinen Moosjungfer gefährdet. Die Art wurde deshalb in die Rote Liste der gefährdeten Arten aufgenommen.