oben
Die Braune Mosaikjungfer findet man an Teichen, Seen und langsam fließenden Gewässern
Die Braune Mosaikjungfer (Aeshna grandis) findet man von Juli bis September an Teichen, Seen und langsam fließenden Gewässern. Nach der Paarung stechen die Weibchen ihre Eier in abgestorbene (schwimmende) Pflanzenteile. Im Frühjahr des folgenden Jahres schlüpfen die aquatisch lebenden Larven. Nach zwei bis drei Jahren verlassen die Tiere das Wasser, für den Schlupf verankern sich die Larven meist in der Vegetation. Dieses Exemplar fand ich Juli 2006 bei Schwarmstedt.