oben
Phosphuga atrata hat einen verlängerten Kopf
Den Schwarzen Schneckenjäger (Phosphuga atrata) findet man von April bis Oktober in Gärten, auf Lichtungen oder im Wald-Biotop. Die Tiere leben in der Streuschicht, unter Steinen, in Moospolstern oder unter Totholz. Larven und Imagines ernähren sich räuberisch von Schnecken. Die Art hat einen verlängerten Kopf mit dem die Tiere auch in engen Schneckenhäusern fressen können. Dieses junge Exemplar fand ich September 2014 beim Hohen Holz (Wunstorf).