oben
Den Ackerbohnenkäfer findet man in offenen Lebensräumen
Den Ackerbohnenkäfer (Bruchus cf. rufimanus) findet man von April bis Juni in offenen Lebensräumen. Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier bevorzugt an die heranwachsenden Schoten der Ackerbohne (Vicia faba). Die geschlüpften Larven bohren sich durch die Hülse und ernähren sich von den Früchten der Pflanze. Da der Ackerbohnenkäfer auch andere Vicia-Arten befällt kann die Art im Nutzpflanzenanbau manchmal zum Problem werden.