oben
Carabus problematicus ernährt sich räuberisch von Insekten, Larven und Würmern
Den Blauvioletten Waldlaufkäfer (Carabus problematicus) findet man von Mai bis September in Wäldern oder im Hecken-Biotop. Der dämmerungsaktive Käfer ernährt sich räuberisch von Insekten, Larven und Würmern. Tagsüber verstecken sich die Tiere unter Steinen oder Totholz. Die Art ist auch unter dem Namen Kleiner Kettenlaufkäfer bekannt.