Die Gemeine Blutzikade ernährt sich von Pflanzensäften
Die Gemeine Blutzikade ernährt sich von Pflanzensäften die mit einem Saugrüssel aufgenommen werden. Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier in die Erde. Die im Boden lebenden Larven saugen an Pflanzenwurzeln, zum Schutz vor Austrocknung werden Schaumnester erzeugt. Dieses Exemplar fand ich Juni 2009 im Wunstorfer Moor.