Nach der Paarung baut das Sumpfkrabbenspinnen-Weibchen einen Eikokon in den sie ihre Eier ablegt. Bis zum Schlupf der Jungtiere bleibt das Weibchen in der Nähe und hilft später dabei den Kokon zu öffnen. Dieses weibliche Exemplar fand ich Mai 2014 auf einer Lichtung im Haster Wald.