oben
Die Bohrfliege Campiglossa misella fliegt in zwei Generationen
Die Bohrfliege Campiglossa misella fliegt in zwei Generationen an Waldrändern oder im Wiesen-Biotop. Nach der Paarung stechen die Weibchen der ersten Generation ihre Eier in Beifuß-Stängel (Artemisia vulgaris). Die geschlüpften Larven entwickeln sich in den Stängeln worauf die Pflanze mit einer Gallenbildung reagiert. Die zweite Larven-Generation lebt in den Blüten, die Verpuppung erfolgt in der Galle.