Der Schwarze Schnurfüßer ist aufgrund seiner etwas längeren Beine im Vergleich zu anderen Tausendfüßern deutlich schneller unterwegs. Die Art ernährt sich von Laubstreu und ist ein wichtiger Humusbildner in deutschen Wäldern. Auch andere organische Stoffe (Totholz, Moos, Pflanzenreste...) werden gerne gefressen.