oben
Melinda gentilis oder viridicyanea in Deutschland
Die Arten der Gattung Melinda sind schwer zu unterscheiden, bei diesem Exemplar könnte es sich um Melinda gentilis oder um M. viridicyanea handeln. Die Weibchen legen ihre Eier an verschiedene Landschnecken, die geschlüpften Larven leben parasitisch von ihrem Wirt. Am Ende dieser Entwicklung stirbt die Schnecke und die Larve verpuppt sich. Danach schlüpfen die Imagines und der Kreislauf beginnt von vorn.