Nach der Paarung legen die Hypera rumicis Weibchen ihre Eier an Ampfer
Nach der Paarung legen die Hypera rumicis Weibchen ihre Eier an Ampfer-Arten. Die geschlüpften Larven ernähren sich vom Blattgewebe der Pflanzen. Kurz vor der Verpuppung spinnen sich die Tiere einen gitterartigen Kokon. Nach dem Schlupf nagen sich die Käfer eine kreisrunde Öffnung durch die sie ins Freie gelangen.