oben
Saperda populnea hält sich meist im Umfeld von Pappeln oder Weiden auf
Den Kleinen Pappelbock (Saperda populnea) findet man von Mai bis Juli an Wald- oder Wegrändern. Die Art hält sich meist im Umfeld von Pappeln oder Weiden auf. Nach der Paarung legen die Weibchen jeweils ein Ei in lebende Pappeläste. Die Larven leben in den Zweigen worauf der Baum mit einer Gallenbildung reagiert. Nach zwei Jahren Entwicklung verpuppt sich die Larve im Innern des Zweiges.