oben
Die Weibchen vom Kleinen Halsbock legen ihre Eier in humushaltige Erde
Den Kleinen Halsbock (Pseudovadonia livida) findet man von Mai bis August an Waldrändern oder Lichtungen. Die Weibchen dieser Art legen ihre Eier in humushaltige Erde die mit dem Mycel des Nelkenschwindlings (Marasmius oreades) durchwachsen sein muss. Die adulten Käfer ernähren sich von Pollen und Nektar.