oben
Die Käfer ernähren sich ausschließlich vom Blattgewebe der Pflanzen
Den Braungelben Weidenblattkäfer (Lochmaea capreae) findet man von April bis September in Lebensräumen mit Weiden-, Pappel- oder Birken-Bewuchs. Die Käfer sowie die Larven ernähren sich ausschließlich vom Blattgewebe der Pflanzen. Nach der Paarung erfolgt von Mai bis Juli die Eiablage, für die Verpuppung begeben sich die Tiere in den Erdboden. Ab August findet man die neue Käfer-Generation, die Überwinterung erfolgt als Imago.