Die Weibchen der Himbeergallmücke (Lasioptera rubi) legen ihre Eier an junge Triebe oder Knospen von Brombeer- oder Himbeer-Pflanzen. Die geschlüpften Larven bohren sich in die Triebe und erzeugen dadurch die typischen Verdickungen.
Die Larven überwintern in der Galle und verpuppen sich im nächsten Frühjahr.